„Was hast Du denn gemacht?!“ rief meine Mutter entsetzt.

Tja, ich war einfach meinem bereits früh entwickelten ästhetischen Sinn gefolgt und tat etwas, das in meinen Augen vollkommen logisch war: Ich sortierte die Nagellacke meiner Mutter. Nach Farben angeordnet. Auf dem marmornen Fenstersims. Schön säuberlich ein Strich neben dem anderen.

Da war ich so ca. 4 Jahre alt.

Es schwebte mir durchaus eine Zeitlang vor… Aber nein, ich bin dann doch nicht Nageldesignerin geworden. Stattdessen Kosmetikwissenschaftlerin, Berufspädagogin, Ökonomin, Klugscheißerin (ok, ohne Diplom), Visagistin, Kosmetikerin und ganzheitliche Farbberaterin.

Ich liebe und lebe Kosmetik. Und schon diverse Barbies, Puppen, Papa, Schwester, Mama, Exfreunde (in dieser Reihenfolge) – und in den letzten 14 Jahren auch viele Kunden – durften das hautnah erfahren. Die einen hatten mehr, die anderen weniger Spaß. (Sagen wir´s mal so: Heißt ja jetzt auch EXfreund.)

Dazu bin ich durchaus freundlich, ehrlich, nicht auf Kopf und Mund gefallen und meine, recht schnell zu erkennen, was so Sache ist.

Bei Kosmetik ist mir wichtig, dass sie unbedenklich ist – aber wirksam.

Ich lebe und wirke in Hamburg – aber immer mehr online und deshalb überall auf der Welt, quasi.

Wenn Du mich (noch) besser kennenlernen willst (oder scharf bist auf die Story wie ich meinen Papa kurz vor einem Vortrag, den er halten sollte, fast in den Wahnsinn getrieben habe), dann lass uns in Kontakt bleiben und ich erzähle Dir diese ultra witzige Geschichte (ok, ausser mein Papa. Der fand sie vielleicht nicht so lustig).

„Was hast Du denn gemacht?!“ rief meine Mutter entsetzt.

Tja, ich war einfach meinem bereits früh entwickelten ästhetischen Sinn gefolgt und tat etwas, das in meinen Augen vollkommen logisch war: Ich sortierte die Nagellacke meiner Mutter. Nach Farben angeordnet. Auf dem marmornen Fenstersims. Schön säuberlich ein Strich neben dem anderen.

Da war ich so ca. 4 Jahre alt.

Es schwebte mir durchaus eine Zeitlang vor… Aber nein, ich bin dann doch nicht Nageldesignerin geworden. Stattdessen Kosmetikwissenschaftlerin, Berufspädagogin, Ökonomin, Klugscheißerin (ok, ohne Diplom), Visagistin, Kosmetikerin und ganzheitliche Farbberaterin.

Ich liebe und lebe Kosmetik. Und schon diverse Barbies, Puppen, Papa, Schwester, Mama, Exfreunde (in dieser Reihenfolge) – und in den letzten 14 Jahren auch viele Kunden – durften das hautnah erfahren. Die einen hatten mehr, die anderen weniger Spaß. (Sagen wir´s mal so: Heißt ja jetzt auch EXfreund.)

Dazu bin ich durchaus freundlich, ehrlich, nicht auf Kopf und Mund gefallen und meine, recht schnell zu erkennen, was so Sache ist.

Bei Kosmetik ist mir wichtig, dass sie unbedenklich ist – aber wirksam.

Ich lebe und wirke in Hamburg – aber immer mehr online und deshalb überall auf der Welt, quasi.

Wenn Du mich (noch) besser kennenlernen willst (oder scharf bist auf die Story wie ich meinen Papa kurz vor einem Vortrag, den er halten sollte, fast in den Wahnsinn getrieben habe), dann lass uns in Kontakt bleiben und ich erzähle Dir diese ultra witzige Geschichte (ok, ausser mein Papa. Der fand sie vielleicht nicht so lustig).